2016/02/02

9. SANAA SCHLAEGER | Antihairball

























WIE KAM ES ZUM FRAGEBOGEN?
Berliner Undergroundbühnenliebe, zahllose gemeinsame Konzerte (zumindest hat niemand gezählt), zuletzt COLD NOISE PHONIA. Für mich Leaderin der interessantesten und eigenständigsten Berliner (und damit deutschen?) Noiserockband. Niemand klingt wie ANTIHAIRBALL, niemand spielt so wie Sanaa. Ausnahmeerscheinung.


PERSON

Name/Wohnort   
sanaa schlaeger/ berlin

Ist dies Dein erstes Interview?  
Nö bzw zum thema musik doch

Deine aktuellen Bands/Projekte 
Antihairball / kellerschlaeger

In welchen Bands hast Du vorher gespielt? 
Tolshog, blinker_inc, blockflöte des todes

Wie lange machst Du schon Musik? Wie kam es dazu? 
Ich bin bürgerlich aufgewachsen und musste mit 8 jahren anfangen, geige zu lernen. Alle in der familie spielten ein instrument. Das war ziemlich schwer und machte mir nie spaß...
Mit 16 schmiss ich hin und wünschte mir zur meiner konfirmation ein schlagzeug...ich bekam es, nahm 3 unterrichtsstunden und machte dann autodidaktisch im elterlichen keller weiter, um bald mit meinem besten freund eine rockband zu gründen...Jetzt spiele ich seid fast 30 jahren schlagzeug, schluck..

Welche Instrumente spielst Du? Gelernt oder Autodidakt?
Schlagzeug, autodidakt

Dein liebstes Stück im Proberaum?
Mein schlagzeug...mein professioneller hörschutz, der super filter hat..

Würdest Du sagen, dass Du Dich und Deinen Stil gefunden hast?
Ja, beides...

Was würdest Du Deinem 16jährigem Ich mit auf den Weg geben?
Mach das, was du für richtig hältst, und lass dich von anderen dabei nicht abhalten...


ZEIT & GELD

Beruf/Job? 
Gelernt: schlosser, studiert: philosophie, job: medienbeobachterin

Wieviel Zeit bleibt Dir für die Musik? Reicht Dir das?
Theoretisch 6-10 h die woche, praktisch nur 5, das reicht mir oft nicht...

Würdest Du überhaupt hauptberuflich Musiker sein wollen?
Nicht unbedingt, nur wenn es sich ergibt, der spaß darf nicht dabei verschwinden...

Hast Du eine Beziehung oder Familie? Wie wirkt sich das auf die Band aus?
Eine wg-familie und 3,4 lovers..manchmal bin ich fast zu entspannt zum musik machen  :)

Wie lange hast Du es zum Proberaum?
30 min mit dem rad, 40 mit öpnv

Was zahlt Ihr für Euren Proberaum?
Jeder 30 eus/mtl

Wie oft in der Woche machst Du Musik?
1-2 mal

Verdienst Du mit der Band Geld? Ist das wichtig?
Ein bisschen taschengeld. Ist nicht so wichtig, aber totale selbstausbeutung geht auch nicht..ein bisschen pekuniäre anerkennung entkräftet den verdacht, man betreibe nur ein mittelteures hobby...

























BANDAKTIVITÄT

Warum spielst Du in einer Band?
Ich liebe es, gemeinsam in einen flow zu kommen, und interaktiv zusammen was sehr intensives zu machen...auch ist es sport, nur macht er mehr spaß als joggen...drittens ist es menschlich intensiv wenn es musikalisch intensiv ist und das mag ich

Warum spielst Du Konzerte?
Weil ich feedback durch ein publikum brauche und es mich high macht, leute in begeisterung zu versetzen und weil ich gerne im rampenlicht stehe...es ist ein adrenalinkick...

Wie viele Konzerte spielst Du im Jahr? Reicht Dir das?
6-8, nein

Kommst Du zum Touren?
Zu wenig, unser gitarisst ist nur eingeschränkt reisefähig...

Hast Du schon aufgenommen? Unter welchen Umständen? Welche Formate? 
Ja, in allen möglichen umständen, vom ü-raum bis zum tonstudio.  Es gibt vinyl, cd, kassette, mp3s

Warum nimmst Du auf?
Weil es spaß macht und spannend ist, mit manchmal tollem ergebnis, was dann sehr befriedigend ist...aber auch, um phasen, stücke abzuschließen und den kopf für neues frei zu kriegen...man entwickelt sich dadurch glaube ich auch weiter..

Was ist heute noch von den alten Strukturen wichtig (Label/Booking/Management)?
Ich würde sagen, ein label in form eines netzwerkes ist wichtig, um sich gegenseitig zu unterstützen...kenne mich da aber auch gar nicht wirklich so aus. Wenn booking und management von außen kommt, steigt natürlich der erfolgsdruck und das label redet dir u.u. rein...

Nutzt Du davon etwas oder alles DIY?
Ein bisschen netzwerk habe ich, sonst diy

Wie sind die Aufgaben innerhalb der Band verteilt (Booken, Songwriting, Finanzen, etc.)?
Finanziell wird alles geteilt, booking mache ich, songwriting machen wir alle zs, ideen enstehen oft bei sessions oder einer kommt mit einer idee, einem riff, einem beat etc

Verbringt Ihr auch außerhalb des Proberaums Zeit miteinander? Ist das wichtig?
Ja, finde ich wichtig, zumindest ab und an, beziehungen muss man pflegen, auch bandbeziehungen...die ja wie richtige beziehungen sind, nur ohne sex...

Was erwartest Du von Bandkollegen?
Können, kreativität, humor, loyalität, zuverlässigkeit...

Bist Du zufrieden mit dem Output Deiner Band?
Könnte mehr sein...

Habt Ihr »Fans«? Wie ist Euer Kontakt zum Publikum? Ist das wichtig?
Wir sind sowas wie ein ewiger geheimtip...das finde ich schon mal ganz ok...kontakt zum publikum ist schön, aber mir nicht so wichtig, tanzen müssen sie! hauptsächlich kommen ja die eigenen bekannten und manchmal traut man sich schon gar nicht mehr, sie immer wieder einzuladen :=)

Wie stehst Du zur Gema?
Als „undergrounder“ ist sie mir egal, ich hab da irgendwie keine lust mich drüber zu ereifern.  Wenn man ein bisschen kommerziellen erfolg hat, sollte man seinen kram vllcht schützen lassen, dann ist sie nützlich und man kriegt kohle...

Würdest Du andere Musik machen wenn Du andere Möglichkeiten hättest (mehr Zeit, mehr Geld, anderes Land oder Stadt etc)? 
Nein, aber später mache ich viellcht mal schrägen country...

Was würdest Du Dir und Deiner Band am ehesten wünschen?
Das es weitergeht und wir noch einige fette tracks und shows machen..

Was hast Du in deinen Jahren in Bands gelernt?
Englisch, weltoffenheit, toleranz, gelassenheit, 999 beats

Tipps und Weisheiten?
Alles hat seine zeit

Kennst Du einen guten Musikerwitz? (e a: Diese Frage kam von Sanaa und wird ab jetzt in den Bogen aufgenommen. Danke Baby.)
Woran erkannt man einen bassisten wenn er an die tür klopft?
- er kommt aus dem takt..

was sagt der sänger zum bassisten, wenn sie ins auto steigen?
 - einmal zum flughafen bitte...


BEST & WORST

B & W Proberaum-Drink
sterni   
sternirest mit alter kippe drin

B & W Konzerterfahrung
auf einer queer/experimental/underground/technoparty in london die leute in ekstase gespielt..das lag wohl auch daran, dass alle extrem druff waren, ich auf speed...
als support von godflesh damals im knaackclub voll abgekackt, wir hatten nur backline sound, weil wegen godflesh nix verändert werden sollte, die folge war ein desinteressiertes publikum, da wir total leise waren, und meine linke fußmaschine ging dann auch noch kaputt…

B & W eigene Songs
worst songs werden schnell ad acta gelegt und vergessen, sonst haben wir nur hits...

B & W Essen vor einem Gig
ich kann vor einem gig selten was essen, eher hinterher...da gab es mal so  einen kulturkunstverein in baden württemberg, wo wir mit blockflöte in einem größeren saal spielten und anschließend lange tische aufgestellt wurden und alle bei super büffet und sehr gutem wein bis tief in die nacht feierten...die größtenteils schon etwas älteren herrschaften wollten uns auch persönlich kennenlernen...das war irgendwie süß
volxküchenfraß mit eingekochtem vergammeltem gemüse...in marseille, wo wir in einer besetzten kaserne spielten..

B & W Publikum
auf camptipsy sind immer sehr geile open mind leute, da bekamen wir tolles feedback...
in hanau in der metzgerstr: Die dumpfbacken-antifa-front wartete nur auf die lokale hauptband und ging - nach den ersten tönen von uns - gleich in den nebenraum zum kickern...

B & W Proberaum
mein jetziger in der pfarrstr. er hat tageslicht, ist trocken, sicher und freunde rocken nebenan..
im bunker in mitte in der reinhardstr in den 90er, es war miefig, feucht, klaustrophobisch, im keller drönte techno, wir mussten erstmal heizungskessel aus dem raum fläxen, um platz zu bekommen…eingebrochen wurde auch..


COMMUNITY

Siehst Du Dich als Teil einer Szene/Community? Wenn ja, wie definiert sich das? Ist es Dir wichtig? 
Es gibt ein paar geile semiprofessionelle bands in berlin mit viel enthusiasmus für noiserockpostcore-irgendwas, die ihren kram gnadenlos und kompromisslos durchziehen und da zähle ich meine band auch zu...leider verstehen wir uns viel zu wenig als community, weil wir vllcht alle viel zu viel auf unsere eigenen sachen fixiert sind, dann nebenbei noch brotjob, familie oder aufreibendes sexualleben - aber das versuchen wir ja gerade zu ändern...musik steht für mich im vordergrund, aber ein netzwerk mit so vielen süßen mitmusikern ist auch toll...es spornt gegenseitig an...und man schustert sich konzerte zu..

Wie siehst Du die momentane Situation für Bands in Deiner Stadt/ Deinem Land/ der »Community«?
Für laute und spezielle bands wie unsere ist es gar nicht so leicht, clubs zum spielen zu finden. Die kann man eigentlich fast an einer hand abzählen, aber manchmal gibt’s dann ja doch was neues lustiges. Unsere bank sind die antifa-läden in exbesetzten häusern...

Gute Bands aus Deinem Umkreis/Community?
Balg, amigo tropical, kettenkasten, growgrow, batalj, ononon, ponys auf pump, 100000 tonnen kruppstahl, cat'n'guyen, tonia reeh, nerf, del_f64.0, doctor nexus, schnaak, zentralheizung of death, cotton ponys

Gute Venues aus Deinem Umkreis/Community?
Tricksta, schokoladen, köpi, kastanienkeller, ausland, villa kuriosum, tiefgrund, linie206, xb-liebig, subversiv

Gute Label aus Deinem Umkreis/Community?
Discorporate records, keine ahnung...

Wie wichtig sind für Dich Fanzines, Blogs, lokale Venues?
Lokale venues sind wichtig... 
fanzines, blogs über musik kenne ich gar nicht...


WEB

Wie siehst Du den Einfluss von Internet und sozialen Medien (z. B. Facebook, Bandcamp, etc.) auf »die Musikwelt«? 
Natürlich riesig, weil diy heißt ja, hauptsächlich im netz zu operieren und sich zu promoten und promotion, konzerttips über newsletter, fb von anderen zu bekommen und deren musik online zu hören...leider kann ich zu wenig html etc. 

Wie aktiv bist Du/seid Ihr »im Netz«?
So aktiv, wie wir offline aktiv sind, mal mehr mal weniger...

Was im Web bringt für Bands und Publikum was?
Bandcamp, youtube, soundcloud, vimeo sind schnelle orientierungshilfen fürs publikum und die einfachste bandpräsenz für bands…
dropbox ist zum rumschicken von ideen gut...

























SMARTIES

Über welche Medien hörst Du Musik?
Laptop, plattenspieler, cassettenrecorder

Aktuelle Entdeckungen?
„Houdini“ von melvins, betunizer, „bullen“ von motorhead, „lodger“ von david bowie

Das muss mit auf Tour
Mein schlafsack, speed, gras

Do & Donts in Bands
Glaube an die band, spielgeil sein, offen für alle möglichen ideen
sehr unregelmäßig zur probe kommen

Sexiest Erlebnis als Musiker
Nach einem konzert in der köpi und 2 parties später auf ketamin sex aufn klo vom berghain gehabt (mehr klischee geht nicht :)

Weitere Leidenschaften neben der Musik
Sex, tanzen, aufbitchen, mal ein gutes buch lesen


FINALE

Hast Du noch Fragen an mich?
Du bist süß

Ein Song und ein Video Deiner Band



www.antihairball.bandcamp.com